Ihr Meisterbetrieb für
Orthopädieschuhtechnik

Ihre Versorgung

VERTRAGSPARTNER ALLER KASSEN!

In wenigen Schritten kommen Sie zu Ihrer Versorgung.
Hier finden Sie die wichtigsten Infos auf einen Blick:

Ärztliche Verordnung

Eine ärztliche Verordnung (meist von Fachärzten/Fachärztinnen für Orthopädie) wird benötigt, wenn Sie wünschen, dass ein Teil der Kosten für Ihre Versorgung von der Krankenkasse übernommen wird. Bitte bringen Sie den Verordnungsschein zu Ihrem Termin mit. Ob Verordnungen bewilligungspflichtig sind, klären wir direkt vor Ort.

 Erstes Mal orthopädische Schuhe? 

Sie vereinbaren einen Termin bei uns und bringen Ihren Verordnungsschein mit. Unser Meister führt mit Ihnen ein Beratungsgespräch durch, bei dem Sie Ihre Beschwerden und Wünsche schildern. Wir reichen Ihre Unterlagen bei Ihrer Krankenkasse ein und warten auf die Bewilligung. Sobald Ihre orthopädischen Schuhe bewilligt wurden, vereinbaren wir einen neuen Termin zum Maßnehmen und Füße gipsen. Daraufhin fertigt unser Meister Ihre Probeschuhe, welche Sie bei einem weiteren Termin probieren, um festzustellen, ob etwaige Änderung notwendig sind. Danach werden Ihre Schuhe fertiggestellt und sind bereit zur Abholung. Bei der Erstversorgung haben Sie sechs Wochen nach Abholung Ihrer Schuhe das Recht auf ein weiteres Paar orthopädischer Schuhe. Hierfür benötigen wir einen neuen Verordnungsschein.

 Sie haben bereits orthopädische Schuhe und benötigen ein neues Paar? 

Wenn Sie bereits orthopädische Schuhe erhalten haben, ist eine erneute Bewilligung durch Ihre Krankenkasse nicht notwenig, insofern keine massiven Veränderungen der Füße seit Ihrer letzten Versorgung stattfanden. Sie vereinbaren einen Termin und bringen Ihren Verordnungsschein mit. Unser Meister führt mit Ihnen ein Beratungsgespräch, nimmt Maß und gipst Ihre Füße (nur bei Neukunden, ansonsten sind Ihre Abdrücke bereits bei uns hinterlegt). Daraufhin werden die Probeschuhe gefertigt, welche anprobiert werden müssen, bevor wir zum letzten Fertigungsschritt übergehen. Nach Fertigstellung Ihrer orthopädischen Schuhe, können Sie diese ohne Termin zu unseren Öffnungszeiten abholen.

 Wie lange dauert die Produktion der orthopädischen Schuhen? 

Ihre orthopädischen Schuhe erhalten Sie bei uns im Durchschnitt innerhalb eines Monats. Ihre Schuhe werden durch präzise Handarbeit individuell an Ihre Bedürfnisse und Wünsche angepasst.

Sie benötigen Einlagen? 

Wir fertigen orthopädische Einlagen, Sporteinlagen für jede Sportart, Kindereinlagen sowie Diabetikereinlagen. Die Krankenkassen übernehmen einen Teil der Kosten für Ihre Einlagen (außer Sporteinlagen). Hierfür benötigen Sie ebenfalls einen Verordnungsschein, welcher entweder von Ihrem praktischen Arzt oder Fachärztinnen ausgestellt werden kann. Jede Einlage wird nach den individuellen Bedürfnissen Ihres Fußes gefertigt. Die Einlagen sind eine Woche nach Bestellung abholbereit.

 Sie benötigen eine Schuhzurichtung? 

Bei Schuhzurichtungen übernimmt die Krankenkasse in der Regel den gesamten Kostenanteil. Sie bringen Ihre Konfektionsschuhe, an denen Sie eine Änderung wünschen, mit beziehungsweise kaufen Sie bei uns in der Filiale und wir adaptieren und passen Ihre Schuhe den gewünschten Vorgaben an.